Teilnehmen

COST ermöglicht Ihnen als national Forschende eine internationale Vernetzung zu einem Thema mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus weiteren europäischen Staaten.

Welche Möglichkeiten der Beteiligung gibt es?

Das Kerninstrument von COST ist die COST-Aktion. Eine COST-Aktion läuft vier Jahre. Teilnehmende einer COST-Aktion wirken möglichst kontinuierlich und aktiv an einer COST-Aktion mit.

Es gibt mehrere Möglichkeiten der Beteiligung:

 

  1. Sie können als Forschende bzw. Forschender selbst eine COST-Aktion zu einem von Ihnen bestimmten Thema initiieren.

    Mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus mindestens sechs weiteren COST-Mitgliedsländern können Sie zu einem von Ihnen festgelegten oder abgestimmten Thema einen Antrag für eine COST-Aktion stellen. Insbesondere, wenn Sie bereits einige Forschungserfahrung haben und sich gerne zum Stand Ihrer Forschung intensiv austauschen möchten, ist eine Vernetzung mit Forschenden aus anderen europäischen Staaten von Vorteil.

    Weitere Informationen finden Sie hier.
     
  2. Sie können als Wissenschaftlerin bzw. Wissenschaftler mit geeigneter Expertise einer bestehenden COST-Aktion beitreten.

    Aufgrund des offenen und flexiblen Charakters von COST-Aktionen besteht in den ersten drei Jahren der Laufzeit einer COST-Aktion die Möglichkeit zum Beitritt. Junge, noch unerfahrene Forschende profitieren von einer Beteiligung an bestehenden COST-Aktionen.

    Weitere Informationen finden Sie hier.
     
  3. COST bietet außerdem noch politisch-strategische Netzwerke ("Targeted Networks") an, die wie eine COST-Aktion aufgebaut sind, deren Themen jedoch von der COST Association vorgegeben werden.

    Im begrenzten Rahmen besteht auch hier die Möglichkeit zur Beteiligung.

    Weitere Informationen zur Beteiligung an Targeted Networks finden Sie hier.

    Bitte beachten Sie: Teilnehmende einer COST-Aktion müssen grundsätzlich einer Institution oder Organisation angehören, damit sie erstattungsberechtigt sind.
     
  4. Sie können sich als Experte bzw. Expertin für das COST-Evaluierungsverfahren bewerben.

    Nähere Informationen dazu erhalten Sie auf der zentralen COST-Internetseite. bzw. hier.
     

Warum sich an COST beteiligen?

Die Teilnahme an oder Initiierung von COST-Netzwerken bietet viele Vorzüge für die teilnehmenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:

  • neue und intensive Kontakte zu Forschenden mit vergleichbaren Forschungsthemen,
  • neuen Sichtweisen auf das eigene Forschungsthema durch den Austausch mit anderen Forschenden,
  • abgestimmte Vorgehensweise bei der weiteren Bearbeitung des gemeinsamen Forschungsthemas und
  • gemeinsame Erarbeitung neuer Forschungsansätze bzw. Ergebnisse sowie gegebenenfalls Beantragung gemeinsamer Forschungsprojekte.

Oft profitieren insbesondere junge, noch unerfahrene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von einer Beteiligung an bestehenden COST-Aktionen.

Weitere Informationen zu den Vorteilen einer Beteiligung an COST finden Sie hier.