COST – Europäische Zusammenarbeit auf dem Gebiet der wissenschaftlichen und technischen Forschung

COST ist neben EUREKA und den EU-Rahmenprogrammen eine der drei Säulen der Forschungszusammenarbeit in Europa. COST bietet Wissenschaftlern die Möglichkeit, sich über Netzwerke an einer europäischen Verbundforschung zu beteiligen. Dabei geht es um die Vernetzung und internationale Koordination nationaler Forschungsaktivitäten in der Grundlagenforschung, Forschung auf vorwettbewerblicher Ebene und in Bereichen von öffentlichem Interesse.

COST hat heute 36 Mitgliedstaaten (EU- und EFTA Staaten sowie die Türkei, Serbien, Bosnien-Herzegowina und F.Y.R. Mazedonien); Israel ist als kooperierender Staat an COST beteiligt. Darüber hinaus können auch Institutionen aus anerkannten Benachbarten Staaten und Internationalen Partner-Ländern an den Forschungsvorhaben mitwirken.

Ansprechpartner

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)
DLR Projektträger
Europäische und Internationale Zusammenarbeit | Europa
Heinrich-Konen-Str. 1
53227 Bonn

 

Friederike Beulshausen
Nationale COST-Koordinatorin (CNC)
0228/3821-1672
0228/3821-1360
email

Dr. Sibilla Bohlmann
0228/3821-1357
0228/3821-1360
email